DTR069 Evernote

On Air
Thomas Einwaller
Andre Steingreß

Bei dieser Episode handelt es sich endlich wieder einmal um eine Schwerpunktepisode. Tom und André gehen dieses Mal auf Evernote und die persönliche Verwendung der Notiz App ein. Zum Ende wird noch etwas in die Chat und Cisco Welt eingetaucht. Wir wünschen gute Unterhaltung!

Shownotes

8 thoughts on “DTR069 Evernote

    1. das ist was von Österreichern – aber nicht nur für Österreicher 😉

      Ist es wirklich so schlimm mit unserem Dialekt?

      1. “Schlimm” ist ja immer subjektiv.
        Obwohl mich das Thema ‘Evernote’ interessiert, habe ich nach ca. 22 Minuten das Handtuch geworfen.

        1. Tja, für die einen ist es erfrischend natürlich, für die anderen ist es anstrengend fremd.

  1. Danke für die ausführlichen Infos!
    Dann werde ich mal die 40 Euro investieren und ihr solltet mal mit Phil Libin quatschen und eine Gewinnbeteiligung für eure Promotion fordern.

  2. Ein unterhaltsame Folge. Ein paar Fragen/Anmerkungen:

    1. Warum MySQL und nicht Postgres?! Ist ja nicht das erste mal, dass ihr da Probleme beschrieben habt, die ich von MySQL auch von anderen kenne und von Postgres nicht.

    2. Evernote. Hab wenig Ahnung von Evernote, hatte es mir vor längerer Zeit mal angesehen und war wenig begeistert. Meine Anmerkungen/Fragen:

    a) Insbesondere Softwareentwickler verstehe ich nicht, wenn sie Evernote zum Notizen machen verwenden. Unser wichtigstes Tool ist unser Editor, warum das selbe Werkzeug für Notizen verwenden? Ausserdem hat man mit Markdown oder OrgMode ein Plain-Text Format, das man wirklich mit jedem Teilen kann, man bindet sich an keine Plattform und kann die Files auch in 50 Jahren noch lesen
    Und Sharing klappt mit Dropbox oder Github auch wunderbar.

    Da scheinen wir uns ja auch einig zu sein, dass Evernote evtl. nicht das beste Note-Taking-Tool ist.

    b) Kann man eigentlich ein lokales Backup machen von seinem vollständigen Evernote/Content? Geht das überhaupt? Was passiert denn wenn man z.B. nicht mehr auf den Account zugreifen kann. Legt Evernote die Daten irgendwie offen lokal ab? Wenn nicht, wie macht ihr dann Backup? Angesichts der Beschreibung, was da bei euch alles drin liegt wäre ein Verlust doch recht schwerwiegend.

    c) Wie seht ihr den Datenschutz bei Evernote? Verschlüsseln die in irgendeiner Form (also ausser TLS)?Ist ja ein US-Unternehmen und so wie ich das sehe legt ihr ja schon auch personenbezogene Daten bei Evernote ab – ich hätte da Bauchschmerzen.

    Lg

    1. Danke für deinen ausführlichen Kommentar Christoph!

      ad 1) hm, schwer zu sagen, MySQL war zum Start des Projekts irgendwie die erste Wahl weil wir die meiste Erfahrung damit unter Linux hatten, und so einfach switcht man halt die Datenbank nicht. Ich spiele aber schon länger mit dem Gedanken bei einem neuen Projekt mal Postgres einzusetzen.

      ad 2) Der Hauptgrund der für mich für Evernote spricht is wie gesagt das meine ganzen Notizen/Dokumente an einem Ort gut zu finden sind weil sie gut indiziert sind. Die wenigsten Notizen bestehen dabei nur aus Text, viele enthalten Screenshots, sonstige Grafiken oder PDFs. Diese Notizen in einer Ordnerstruktur oder in git abzulegen würde bei mir zu einem ziemlichen Durcheinander führen und die Frage nach dem Dateiformat stellt sich auch wieder.

      Bez. Backup und Verschlüsselung: Es gibt Möglichkeiten ein Backup zu machen … bei mir wird die Lokale Datenbank Kopie von Evernote einfach mit meinen Backup Tools mit gebackupt. Zum Datenschutz gibt es ein langes Dokument: https://evernote.com/intl/de/legal/privacy.php – tldr;

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.